Reparaturangebote für Boom, Classic, Transporter

JoeMod2015
Beiträge: 88
Registriert: 6. Oktober 2015 17:12
SqueezeBox: Transporter
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: Windows 2008 R2 Server

Re: Reparaturangebote für Boom, Classic, Transporter

Beitrag von JoeMod2015 » 10. Mai 2017 13:49

Fred Frosch hat geschrieben:Hallo,

auch ich würde gerne mit JoeMod2015 Kontakt aufnehmen, PNs sind mir leider nicht möglich, da ich mich erst kürzlich registriert habe.
Eine meiner Squeezebox-Classic hat immer mehr Verbindungsabbrüche. Zuerst vielleicht mal nach einer halben Stunde, die Abstände wurden dann immer kürzer, inzwischen ist nach 5 Sekunden Schluss. Wenn man zum nächsten Track vorspringt gehts dann wieder meistens.
Am Netzteil liegt es nicht (mit einem anderen getestet), genausowenig am WLan (auch mit Ethernet Verbindungsabbrüche).
Vielleicht lässt sich ja noch was machen, würde mich freuen.

Beste Grüße

F. Frosch
Servus Fred,

ab jetzt kannst Du PN schreiben, man muss nur einen Eintrag im Forum verfasst haben, dann wird das Versenden von PNs freigeschaltet.
Das Problem mit der Classic kenne ich so noch nicht. Weiß auch nicht, ob ich dann eine Reparatur anbieten kann. Vielleicht hat sich eins von den Boards gelöst. In der Classic gibt es insgesamt drei Platinen, die große Hauptplatine mit dem Display und den Anschlüssen, darauf gesteckt die Prozessorplatine, auf der auch der Ethernet-Chip sitzt, und wiederum darauf eine MiniPCI-WLAN-Karte.
Die Prozessorplatine ist mit einem Klebe-Pad auf der Hauptplatine befestigt. Das hält normalerweise bombenfest, aber über die Jahre kann durch die dauerhafte Erwärmung der Kleber nachlassen. Die Kontaktleiste, mit der die WLAN-Karte auf der Prozessorplatine sitzt, hält die Karte mechanisch fest, herausfallen kann sie also nicht. Aber die Kontakte könnten korrodiert sein. Vielleicht stört auf diesem Weg eine Komponente die andere und die Netzwerkverbindung wird instabil. Das ist aber nur eine Vermutung.
Um das zu beheben, müsste man die Box auseinandernehmen, das habe ich hier beschrieben: http://joes-tech-blog.blogspot.de/2016/ ... assic.html
Also zwei Schrauben auf der Rückseite, dann die Frontplatte abnehmen, dann weitere vier Schrauben innen lösen. Wenn der Platinenstapel bewegt werden kann, würde ich empfehlen, ihn abzuziehen und die Kontake zu reinigen, weil sich Staub reingesetzt haben könnte. Und natürlich muss das Klebepad aufgefrischt werden, also entweder mit einem ähnlich großen ersetzen oder die glatt gewordenen Flächen mit doppelseitigem Klebeband versehen. Leider gibt es keine Verschraubung, mit der man beide Platinen richtig fest verbinden kann - da hat Logitech am falschen Ende gespart.
Die WLAN-Karte kann man entfenen, indem man die beiden Metallklammern an den Seiten leicht nach außen biegt und die Karte dann schräg nach oben wegklappt. Auch hier empfehle ich das Reinigen der Kontakte an der Karte selbst sowie Kontaktspray beim Sockel, weil der kaum zugänglich ist für eine manuelle Reinigung.
Achte darauf, beim Feststecken der WLAN-Karte diese schräg in den Sockel einzuführen und bis zum Anschlag einzuschieben, nur dann kann man sie auch wieder verriegeln (einfach runterdrücken, die beiden Metallklammern sollten wieder in die Verriegelungsposition springen).
Die Prozessorplatine muss man mit etwas Gefühl in Linie mit dem Platinenstecker bringen. Verkanten wäre schlecht, weil es den Stecker schnell beschädigen könnte. Also nichts mit Gewalt versuchen bitte!
Wenn nichts hilft, kannst Du mir die Classic zuschicken und ich schaue mal, was ich machen kann. Garantieren kann ich leider nichts, das geht nur bei bekannten Fehlern, vor allem also rund ums Display.

Grüße
Joe

JoeMod2015
Beiträge: 88
Registriert: 6. Oktober 2015 17:12
SqueezeBox: Transporter
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: Windows 2008 R2 Server

Re: Reparaturangebote für Boom, Classic, Transporter

Beitrag von JoeMod2015 » 13. Mai 2017 11:59

JoeMod2015 hat geschrieben:Servus!

Auch mal außerhalb des Squeezebox Classic Threads möchte ich Euch informieren, dass ich Display-Reparaturen an folgenden Squeezeboxen ausführen kann:
  • Boom (160x32 Pixel) für 89,- Euro brutto Pauschale
  • Classic (320x32 Pixel) für 75,- Euro brutto Pauschale
  • Transporter(2 Stück 320x32 Pixel) für 150,- Euro brutto Pauschale
Dazu kommen jeweils noch die Versandkosten für beide Wege, wobei ich bevorzugt als DHL-Paket versichert versende, wenn das nicht ausdrücklich anders gewünscht ist.
Ihr bekommt eine Rechnung mit ausgewiesener MwSt und ein Jahr Garantie auf das neue Display sowie meine ausgeführten Leistungen.
Die Displays, die ich verbaue, sind baugleich mit denen, die Logitech / Slimdevices auch verwendet hat. Es gibt also kein Kompatibilitätsproblem und es muss nichts an der Hardware geändert werden.
Wer den Aufwand nicht scheut, kann natürlich sein Glück selbst versuchen, die Displays kann ich auch einzeln anbieten. Allerdings ist die Operation wirklich nichts für Anfänger (s. Link unten).

Insbesondere bei der Boom kann ich mich außerdem um folgende Themen kümmern:
  • Filament-Spannungsversorgung des Displays - dies fällt auf, sobald das neue Display eingebaut ist und trotzdem die Darstellung schlecht ist. Die Boom hat bei der Versorgung der Filamentheizung ein Problem, das leicht zu beheben ist. Grund ist eine Schwäche im Design, die auf Dauer die beteiligten SMD-Komponenten überlastet
  • +55V-Grid-Spannungsversorgung des Displays - etwas komplizierter, hier ist die Erzeugung der 55 Volt für das Display ausgefallen. Solange es keinen eleganteren Weg gibt, baue ich einen separaten Boost Converter ein, der von der Spannungsversorgung der Boom ansonsten unabhängig ist (es ist aber kein separates Netzteil erforderlich!). Dies kostet aufgrund der zusätzlichen Teile allerdings 45 Euro Aufpreis. Es ist bisher nur bei einer einzigen Boom vorgekommen (von >20 Stück), und ich werde das wirklich nur machen, wenn es nicht mehr anders geht.
  • Bass-Chassis defekt: durch die hohe Beanspruchung der Bässe reißt früher oder später die Sicke an einem der Bass-Chassis (meistens links zuerst) oder an beiden. Ich kann diese "Woofer" sowohl komplett tauschen gegen gebrauchte (25 Euro pro Stück), aber intakte Originalteile, oder die vorhandenen mit einer neuen Sicke versehen (16 Euro pro Stück)
Bei der Classic gibt es aufgrund von Elko-Alterung öfter mal Totalausfälle, die sich vor allem durch einen blinkenden TOSLINK-Ausgang (optical out) bemerkbar machen. Dies kann ich durch Tausch der betroffenen Elkos gegen langlebigere Marken-Elkos beheben.

Ich habe die Reparaturen für die Squeezebox Boom dokumentiert:

Boom Bass-Reparatur: http://joes-tech-blog.blogspot.com/2016 ... -bass.html
Boom Display-Reparatur: http://joes-tech-blog.blogspot.com/2016 ... splay.html und http://joes-tech-blog.blogspot.de/2017/ ... ay_30.html
Classic Display-Reparatur: http://joes-tech-blog.blogspot.de/2016/ ... assic.html

Wenn also jemand Interesse an einer Reparatur, an Ersatzteilen oder einfach am offenen Informationsaustausch hat, kann er hier gerne posten oder mir eine PN schreiben.

Viele Grüße
Joe

Fred Frosch
Beiträge: 2
Registriert: 3. Mai 2017 13:23
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Duet

Re: Reparaturangebote für Boom, Classic, Transporter

Beitrag von Fred Frosch » 16. Mai 2017 11:30

Classic läuft wieder!

Die Tipps von Joe waren Gold wert! Ich hab bei meiner defekten Classic - nach seiner Anleitung -alles einfach mal zerlegt, gesäubert und wieder zusammengesteckt...voila!...alles bestens wieder. Ich vermute, es lag an dieser Kontaktleiste der WLan-Karte.

Fred

DoS81
Beiträge: 5
Registriert: 24. Juli 2017 18:28
SqueezeBox: Boom

Re: Reparaturangebote für Boom, Classic, Transporter

Beitrag von DoS81 » 26. Juli 2017 10:37

Hallo Joe.
Ich würde dir gerne eine Boom zur Displayreparatur schicken. Auf dem Display ist bei Tageslicht nichts zu sehen. Wenn es komplett dunkel ist, kann man noch knapp was erkennen. Der Bereich des Displays ist spürbar warm. Kannst du mir helfen?

MarkKnopfler1980
Beiträge: 1
Registriert: 5. August 2017 23:45
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: SqueezePlay
SqueezeBox Server läuft auf: Synology DS216j

Re: Reparaturangebote für Boom, Classic, Transporter

Beitrag von MarkKnopfler1980 » 5. August 2017 23:58

Hallo Joe/all,

super Forum und JoeMod2015 scheint ja wirklich ein Reparatur-Experte zu sein:) Eine Frage bzgl. des defekten IR-Empfängers in der Touch: Hat das jemand/(vllt sogar Joe) tatsächlich repariert bekommen und gibt es ggfs. sogar mehr Beschreigungen/Erfahrungen mit dem Tausch des Empfängers?

Details:
- Bei meiner Touch geht seit einiger Zeit der IR-Remote/Fernbedienungsempfang nicht mehr (ist nicht absolut kritisch, da sowieso fast ausschließlich per App bediene)
- Benutze schon länger Logitech Harmony FBen, dachte erst es läge daran, aber die Original-SBT-FB geht auch nicht mehr
- an meinen SBRadios gehen die FB einwandfrei -> also definitiv die SBT/nach wiederholter Forenrecherche scheint das eben tatsächlich ein bekanntes SBT-HW-Problem zu sein (nur was genau)?
- habe mir jetzt einfach mal testweise einen IR-Empfänger bei Conrad geholt (Vishay TSOP4836, also 36kHz); ist ein Standard-Teil, da ich ja keine Ahnung habe, was in der SBT verbaut ist
- Erste Versuche sind leider erfolglos, d.h. weiterhin keine Reaktion auch mit dem neuen IR-Empfänger (und ja, die SBT geht noch:))
- Hat jemand Erfahrungen, was verbaut ist bzw. ob der Defekt doch auch in anderen Bauteilen sein könnte?

Danke schon mal!
VG
Mark

karlek
Beiträge: 1255
Registriert: 2. November 2011 12:35
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Radio
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox: Duet
SqueezeBox Server läuft auf: Raspberry Pi 3 (Jessie) mit LMS 7.9
(O2 Joggler mit LMS 7.9)
(QNAP-212 (Turbo) mit LMS 7.9)

Re: Reparaturangebote für Boom, Classic, Transporter

Beitrag von karlek » 6. August 2017 00:11

Wenn ich mich richtig erinnere, lag es wohl schon mal am Netzteil. Bei @sivle5 hat dessen Austausch dazu geführt, dass die Touch wieder auf Signale der Fernbedienung reagiert hat.
Bordsuche nach "Touch Netzteil" ( ohne Anführungszeichen).

JoeMod2015
Beiträge: 88
Registriert: 6. Oktober 2015 17:12
SqueezeBox: Transporter
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: Windows 2008 R2 Server

Re: Reparaturangebote für Boom, Classic, Transporter

Beitrag von JoeMod2015 » 6. August 2017 13:00

Servus zusammen,

es stimmt schon, die Touch scheint das einzige Modell zu sein, wo der IR-Sensor im Lauf der Zeit "stirbt". Das ist wirklich etwas unerklärlich, weil es sich ja um ein Bauteil handelt, in dem nichts altert oder austrocket oder verbrennt.
Die einzige Möglichkeit, die ich mir vorstellen kann, wäre Überspannung, dass also dauerhaft zu viel Spannung anliegt, was der IR-Sensor eine zeitlang mitmacht, dann irgendwann aber nicht mehr. Oder der Ausgang des Sensors wird in der Touch nicht ausschließlich als Ausgang behandelt. Wenn dort nicht nur das Signal abgegriffen, sondern durch einen Fehler in der Schaltung auch mal Signale hineingeschickt werden, könnte das die Ausgangsstufe des Sensors beschädigen.
Leider ist es schwierig nachzuvollziehen, zumal nicht alle Touch-Besitzer über dieses Problem klagen, sondern m.E. nur wenige. Vielleicht ist auch noch eine gewisse Serienstreuung beteiligt.

Bislang hatte ich noch keine Touch mit diesem Problem zur Reparatur hier und kann deshalb auch über die Chancen einer Reparatur nur spekulieren. Ein paar TSOP4438 habe ich früher schon einmal bestellt, als sich eine Reparatur angebahnt hat, zu der es dann aber nicht kam. Die Trägerfrequenz ist übrigens wirklich 38kHz, gerade an der Sendediode einer Fernbedienung gemessen. Man braucht also TSOP4438 und nicht 4436.
Hier die Screenshots vom Oszi dazu (die Frequenz wird unten rechts angezeigt):

Übersicht:
3.png
Einzelner Burst:
1.png
Einzelner Puls:
2.png
@Mark: Ich kann mir das betroffene Gerät jedenfalls gerne mal anschauen und prüfen, ob der Austausch des IR-Sensors etwas bringt. Bei Interesse kannst du mir gerne eine PN schicken. Es gilt "no fix - no fee", d.h. wenn mein Reparaturversuch nichts bringt, entstehen dir keine Kosten außer dem Versand.

Viele Grüße
Joe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

JED
Beiträge: 1
Registriert: 25. August 2017 17:19
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: Synology NAS

Re: Reparaturangebote für Boom, Classic, Transporter

Beitrag von JED » 25. August 2017 17:38

@JoeMod2015
Ich würde Dein Reparaturangebot auch gerne annehmen. Die Display-Helligkeit
meiner Squeezebox Boom lässt in letzter Zeit sehr zu wünschen übrig.

Gruß Jürgen

Tomtom
Beiträge: 2
Registriert: 9. September 2017 13:19
SqueezeBox: Transporter
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Touch
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: Windows 7
Wohnort: Hamburg

Re: Reparaturangebote für Boom, Classic, Transporter

Beitrag von Tomtom » 9. September 2017 13:32

@joemod2015
Hallo Joe,
Seit gestern bleiben bei meinem Transporter beide Displays dunkel. Strom aus / an hat natürlich nicht geholfen.
Remote Bedienung über iPeng und SB Remote funktioniert noch.
Kannst Du helfen? Gerne direkter Kontakt per PM.
Danke und Gruß
Thomas

JoeMod2015
Beiträge: 88
Registriert: 6. Oktober 2015 17:12
SqueezeBox: Transporter
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: Windows 2008 R2 Server

Re: Reparaturangebote für Boom, Classic, Transporter

Beitrag von JoeMod2015 » 13. September 2017 19:58

Servus!

Dank an Thomas für das Vertrauen, der Transporter transportiert wieder fröhlich!
Hier ist die Lösung:

- die zwei Elkos C2A und C2B (beide 680µF / 10V) auslöten
- ein weiterer Elko hinter dem Anschluss, der zum Display führt (470µF / 10V) - dieser war beim heute reparierten Kandidaten schon deutlich ausgebeult

Da ich 680µF-Elkos nicht zur Hand hatte, C2A und C2B aber parallelgeschaltet sind, habe ich einfach einen einzelnen 2200µF / 10V-Elko genommen. An dieser Seite der Schaltung geht es um die Filterung der Ausgangsspannung, da kann eine etwas größere Dimensionierung nicht schaden.
Bekannt ist, dass die Zenerdiode ZD3 viel Hitze produziert, und damit das Austrocknen der Elkos in ihrer Gegend begünstigt. Ich habe daher die Anschlussbeinchen der Elkos möglichst lang gelassen, um die Elkos weiter entfernt platzieren zu können. Beides sollte mit Heißkleber fixiert werden, damit die Bauteile nicht beim Transport frei beweglich sind. Schrumpfschlauch um die Anschlussbeinchen stellt sicher, dass es keine Kurzschlüsse gibt.
Ebenfalls habe ich die Kunststoff-Matte, mit der die untere Gehäusehälfte ausgekleidet ist, mit Heißkleber am unteren Gehäuseboden fixiert, sonst würde sich der große Elko immer noch ein Stück bewegen können.
Die Fotos im Anhang zeigen das Werk.
Hier kann man definitiv ein paar Euros sparen. Zwar ist es auch möglich, die gesamte Platine zu ersetzen, das kostet aber 20 Euro oder mehr, und man entsorgt zu 90% intakte Bauteile.

Grüße
Joe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von JoeMod2015 am 13. September 2017 20:07, insgesamt 1-mal geändert.