Zunehmende SB3 Ausfälle

JoeMod2015
Doktor Squeezebox
Beiträge: 158
Registriert: 6. Oktober 2015 17:12
SqueezeBox: Transporter
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: Windows 2008 R2 Server

Zunehmende SB3 Ausfälle

Beitrag von JoeMod2015 » 18. September 2019 11:51

Hi zusammen,

passend zum Thema, das ich bei forums.slimdevices.com auf Englisch geschrieben habe (Link: https://forums.slimdevices.com/showthre ... post950901), hier die deutsche Variante:

In den letzten Wochen erreichten mich unübliche viele Mails, die von SB3-Ausfällen berichteten und entsprechende Reparaturanfragen enthielten. Als wenn sie alle gleichzeitig ausfallen wollten, auch wenn die Ausfallursachen wahrscheinlich nicht bei allen dieselben sind.
Hier ist ein (leider nur auf Englisch) verfügbarer Post aus meinem Blog zur SB3 und wie man Probleme diagnostiziert / behandelt:

https://joes-tech-blog.blogspot.com/201 ... assic.html

Immer noch in Arbeit, am Ende fehlen noch einige Kapitel, aber die Hauptprobleme werden bereits ausführlich besprochen.

Ausfallgrund Nr. 1 ist meiner Erfahrung nach das Steckernetzteil, das vom Besitzer relativ einfach gegen ein passendes neue ausgetauscht werden kann. Wichtig ist nur, dabei auf die passenden Daten zu achten, also 5 Volt, 2 Ampére (oder mehr, aber nicht weniger), mittlerer Verbinder ist Pluspol, und der Verbinder muss natürlich mechanisch passen. Am besten hält man sich da an eBay-Angebote, die explizit für die SB3 ausgewiesen sind.
Ausfallgrund 2 ist nicht mehr so einfach zu beheben, und zwar die gealterten SMD-Elektrolyt-Kondensatoren. Vor allem im Bereich des D/A-Wandlers, aber auch in der internen Spannungsversorgung, müssen die alten Elkos entfernt werden (dazu hier ein Video vom Mr. Carlson's Lab - die Methode sieht ziemlich brachial aus, funktioniert aber wirklich gut: https://youtu.be/X8N9O3a9jiM). Dann müssen natürlich neue passende Elkos eingelötet werden, was wegen des knappen Platzes nicht einfach ist und spezielles Werkzeug erfordert. Mit einer Lötpistole ist nichts zu machen. Auch ist etwas Erfahrung im SMD-Löten erforderlich.

Ich sitze in Deutschland und kann Reparaturdienstleistungen innerhalb der EU anbieten. Außerhalb werden die Versandkosten wahrscheinlich zu hoch, um den Aufwand zu rechtfertigen. Das liegt aber in Eurem Ermessen ;)

ABER: es gibt noch Ausfallgrund Nr. 3, den ich im Blog "sudden death syndrome" nenne, der genau so auch die Boom betrifft, und der mir kürzlich direkt während einer Reparatur passiert ist. Die SB3 war vorher intakt und ist während der Reparatur quasi gestorben.
Das bedeutet, dass SB3s, die Ihr mir schickt, vielleicht vorher noch einen Rest Funktionalität haben und trotzdem nicht reparabel sind bzw. danach dann komplett defekt. Dieses Damoklesschwert kann ich nicht auf eigene Kosten verantworten, dafür verdiene ich an den erfolgreichen Reparaturen nicht genug.
Wenn ein "sudden death" eintritt, weiß niemand, was schiefgelaufen ist und wie man es vorher verhindert bzw. nachher repariert. Logitech sitzt auf den technischen Unterlagen und rückt nichts davon heraus.
Im Sinne einer Haftpflicht bin ich natürlich dafür zuständig, ein durch mich "kaputtrepariertes" Gerät zu ersetzen. Das heißt, ich muss zwischen 60 und 80 Euro investieren, um ein Ersatzgerät zu besorgen, und sitze nachher auf einem Haufen Schrott (zumindest, solange nicht bekannt ist, wie man das Zeug wiederbelebt). Diese Kosten kann ich schlecht dem Auftraggeber in Rechnung stellen, aber selbst tragen will ich sie auch nicht. So sehr ich auch die SB-Plattform liebe und sie am Leben halten will, kann ich nicht das Risiko tragen, anderen Leuten die Geräte zu bezahlen, das kann ich mir nicht leisten.

Dies nur, um noch einmal klarzustellen, dass ich leider auch nicht alles reparieren kann und auch durchaus mal Pech habe. In solchen Fällen gilt weiterhin, dass ich nur eine erfolgreiche Reparatur berechne, d.h. im Fall einer Nichtreparierbarkeit geht das Gerät ohne Kosten (abgesehen vom Versand) an den Besitzer zurück. Die Haftung für eine vormals funktionierende oder zumindest noch startende SB3 muss ich leider ausschließen, und auch nach der Reparatur kann ich nicht länger die 1-jährige Garantie geben, weil, wie Murphy es so will, mit Sicherheit irgendwann ein "sudden death" passiert, der mit meiner Reparatur nichts zu tun hat, und mich dann trotzdem ins Minus reißt. Ich hoffe, Ihr versteht das.

Danke fürs Lesen! Ich hoffe, dass wir gemeinsam trotz der Hindernisse die Plattform noch lange am Laufen halten können.

Ciao,
Joe

JoeMod2015
Doktor Squeezebox
Beiträge: 158
Registriert: 6. Oktober 2015 17:12
SqueezeBox: Transporter
SqueezeBox: Boom
SqueezeBox: Classic
SqueezeBox Server läuft auf: Windows 2008 R2 Server

Re: Zunehmende SB3 Ausfälle

Beitrag von JoeMod2015 » 16. Oktober 2019 12:11

Servus zusammen,

leider eine Nachricht, die nicht alle erfreuen wird: für die Squeezebox Classic kann ich nur noch den Displaytausch anbieten, und auch das nur ungerne. Mir sind jetzt in Folge 5 Stück (!) beim Kondensatortausch verreckt, trotz aller Vorsicht incl. ESD-Schutz. Ich werde künftig die Finger davon lassen.
Displaytausch für die SB3 geht auch nur noch unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung, d.h. wenn eine vormals funktionierende SB3 mit lediglich hässlichem Display am Ende gar nicht mehr funktioniert, muss das leider auf Risiko des Auftraggebers gehen.
Offenbar *wollen* die Dinger sterben. Ich habe jetzt noch jedes Mal eine eigene SB3 aus meinem Bestand geschlachtet, um den Leuten eine funktionierende SB3 zurückzuschicken, wie man sich das als Auftraggeber erhofft und erwartet, aber jetzt habe ich keinen Bestand mehr, und ehrlich gesagt auch keine Motivation. Das ist auf diese Art ein krasses Zuschussgeschäft, das ich mir nicht leisten kann.

Ich hoffe, Ihr habt Verständnis für diese Entscheidung.

Grüße
Joe